Impressum

Klaus Meyer Metallbau GmbH:
HRB 4981 Amtsgericht Oldenburg
Ust.-ID-Nr. DE 813332436

Klaus Meyer Tischlerei GmbH:
HRB 3342 Amtsgericht Oldenburg
Ust.-ID-Nr. DE 166259326
Weserstraße 3-9
26203 Wardenburg

Telefon: 0 44 07 – 89 29

Email: post@fenster1a.de

Geschäftsführer
Klaus Meyer

Gerichtsstand
Oldenburg / Deutschland

Haftungsauschluss / Hyperlinks:

Diese Website enthält Informationen über Klaus Meyer Tischlerei GmbH + Klaus Meyer Metallbau GmbH und ihre Dienstleistungen und Produkte. Alle Inhalte sind nach bestem Wissen und Gewissen und in bester Absicht erstellt worden. Dennoch ist nicht in jedem Fall auszuschliessen, dass die zur Verfügung gestellten Informationen veraltet, unvollständig oder fehlerhaft sind. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, die Vollständigkeit und die Richtigkeit der Informationen können Klaus Meyer Tischlerei GmbH und Klaus Meyer Metallbau GmbH nicht übernehmen. Wenn Sie bestimmte Verknüpfungen (Links) auf diesen Webseiten aktivieren, verlassen Sie unter Umständen die Klaus Meyer Tischlerei GmbH und Klaus Meyer Metallbau GmbH Website. Klaus Meyer Tischlerei GmbH und Klaus Meyer Metallbau GmbH übernehmen für Inhalte, Angebote und Dienstleistungen von Dritten keine Verantwortung.

Abmahnungen:

Keine Abmahnung ohne vorherigen, schriftlichen Kontakt. Sollten irgendwelche Inhalte oder Informationen auf dieser Webseite oder auf Teilen dieses Webangebotes die Rechte Dritter verletzen oder in anderer Form wettbewerbsrechtliche Probleme verursachen, bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG um eine schnelle, angemessene Nachricht per E-Mail, Kontaktformular oder auch Anruf ohne Kostenpunkt. Die beanstandeten Informationen oder Inhalte werden dann in angemessener Frist entfernt beziehungsweise den rechtlichen Vorgaben entsprechend abgeändert, ohne dass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes notwendig ist. Die Einschaltung eines Rechtsbeistandes zur kostenpflichtigen Abmahnung des Dienstanbieters entspricht nicht dem wirklichen oder mutmaßlichen Willen des Abmahnenden und ist damit ein Verstoß gegen § 13 Abs. 15 UWG wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschenden Motivs zur Verfahrenseinleitung, besonders einer Kostenerzielung als eigentlichem Grund. Sie entspricht außerdem einem Verstoß gegen die geltende Schadenminderungspflicht. Unser Ziel ist grundsätzlich die Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten, Abmahnungen und Dergleichen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit dem Seitenbetreiber wird daher im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.